5 Sterne Meisterhaft

Warum die Kampagne ” Meisterhaft”?

Der Privatkunde hat bei der Investitionsentscheidung für ein eigenes Haus einen hohen Absicherungsbedarf. Krasse Beispiele von Fehlern bei der Bauausführung werden von den Medien gerne aufgegriffen und verallgemeinernd dargestellt. Das Stichwort “Pfusch am Bau” verunsichert Bauherrn und führt zu einem Vertrauensverlust.

Die Novellierung der Handwerksordnung hat dieses Imageproblem weiter verschärft.  Die Abschaffung der Meisterpflicht für einzelne Gewerke, die Altgesellenregelung als auch das Kleinunternehmergesetz “verwässern” die mit dem Meistertitel verbundenen Kompetenzvorsprünge. Der Kunde kann sich nicht mehr nur durch die Leistungserbringung eines Handwerkbetriebes auf eine “meisterliche” Handwerksleistung verlassen. Organisationsstrukturen des Handwerks sind dem Bauherrn fremd. Er kann daher für sich auch keinen Nutzen in der Innungsmitgliedschaft ” Ihres” Zimmererunternehmens sehen.

Aus diesen Gründen haben die Verbände der deutschen Bauwirtschaft sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Qualität der Meisterbetriebe nach außen zu dokumentieren. (…) “Meisterhaft” fördert die allgemeine Imageverbesserung, hebt den Meistertitel hervor und unterstreicht dessen Bedeutung und Nutzen für den Kunden. Der nach außen vertretene Anspruch besonderer Qualität wird nachvollziehbar sowie mit überprüfbaren Kriterien hinterlegt. Das “Meisterhaft”-Siegel bietet Vorteile für Betrieb und Kunden. (…)

“Meisterhaft ist nicht nur eine Marketing und PR-Kampagne, sondern eine auf Nachhaltigkeit aufgebaute Qualifizierungsmaßnahme. ” Meisterhaft” ist eine breit angelegte Qualitätsoffensive, welche auch innerbetriebliche Weiterentwicklungen durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen fördert.(…)

“Meisterhaft” ist als Wort-Bild-Marke geschützt. Der Verband Hessischer Zimmermeister (VHZ) wacht in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des deutschen Baugewerbes (ZDB) über die Benutzung der Marke und achtet darauf, dass bei einem Erlöschen der Mitgliedschaft die Nutzung der Marke und die Teilnahme am Klassifizierungsverfahren auch beendet wird. (…)

“Meisterhaft” basiert auf drei verschiedenen Qualitässtufen, die sich durch die Anzahl der darin enthaltenen Sterne unterscheiden.

Meisterhaft***.  Das Logo signalisiert überdurchschnittliche Leistungen in den Bereichen Unternehmensführung, Technik und Recht im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Qualifikation des Unternehmens.

Den vierten und fünften Stern können sie erlangen, wenn sie dafür sorgen, dass ihr Betrieb “an sich arbeitet” und sich somit weiter entwickelt und qualifiziert. (…)

Während der zweijährigen Qualifizierungsperiode müssen Sie oder Ihre Mitarbeiter an zertifizierten Weiterbildungsmaßnahmen der Bereiche Technik, Umwelt- und Arbeitsschutz, Unternehmensführung, Recht oder Marketing teilnehmen. Diese zertifizierten Veranstaltungen werden durch Punkte bewertet. Wenn Sie eine bestimmte Anzahl Punkte gesammelt haben, erreichen sie die nächste Qualitätsstufe.  Zusatzqualifikationen, wie z.B. “Gebäudeenergieberater HWK”, “Restaurator” oder die Güteüberwachung ihres Betriebes (…)

Voraussetzung für die “Meisterhaft*****-Klasse” ist der Nachweis der Anforderungen aus der “Meisterhaft*** -Klasse”und der “Meisterhaft ****-Klasse”. Sie stellt somit die höchste Auszeichnung dar.

Mehr Informationen unter www.meisterhaftbauen.de

Quelle: Merklatt >>Qualitätsoffensive “Meisterhaft Bauen” im Zimmererhandwerk<< vom Verband Hessischer Zimmermeister e. V

offizielles Logo Meisterhaft

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unternehmen abgelegt und mit , , . verschlagwortet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>